Damit sie sich weiterhin drehen!

20.04.2018 – Bei unseren Windkraftanlagen in Glandorf werden die Hauptlager gewechselt.

Dies ist notwendig, da nach vielen Jahren und nach stetigem Wirken von Kräften in Richtung des Rotationskörpers, ein Verschleiß zu erkennen war. Der Wind drückt die Walzen mit enormen Kräften an die Lagerschalen, so dass diese immer dünner werden, die Walzen zu viel Spiel bekommen und letztendlich zerstört werden. Den Hauptlagerwechsel an unseren Windkraftanlagen hat die Deutsche Windtechnik X-Service aus Osnabrück durchgeführt.

Bei unseren Anlagen handelt es sich um den Typ Fuhrländer MD 70 mit einer Nabenhöhe von 114,5 m. Der Stern der Anlage hat einen Durchmesser von 73 m, wobei ein Flügel schon auf eine Länge von 34 m und ein Gewicht von 5,5 t kommt. Der komplette Stern bringt beachtliche 34,5 t auf die Waage.