Gebäudethermografie zeigt wo’s zieht!

GebäudethermografieDiesen Winter bieten wir daher allen Hausbesitzern die Möglichkeit, spezielle Infrarotaufnahmen von ihrem Haus anfertigen zu lassen. Wärmebilder sind schließlich ein wichtiger Anhaltspunkt, wenn es darum geht, sich einen ersten Eindruck über den energetischen Zustand der Gebäudehülle zu verschaffen. Mithilfe einer Infrarotkamera werden Aufnahmen erstellt, die sichtbar machen, was für das menschliche Auge zunächst nicht zu erfassen ist: nämlich Wärme. So zeigen rote oder orangefarbene Flächen die Stellen auf, an denen Wärme ins Freie entweicht.

Bereiche, die hingegen gut gedämmt sind, bleiben auf der Aufnahme blau. Je intensiver das Rot aufleuchtet, desto wärmer ist der Bereich, was bei einer Gebäudeaufnahme auf deutlichen Wärmeverlust hinweist.

Um aussagekräftige Thermografieaufnahmen zu bekommen, ist es ratsam, den Zeitpunkt für die Aufnahmen so zu wählen, dass ein Temperaturunterschied zwischen der Innen- und Außentemperatur von ca. 15 Grad Celsius zu erreichen ist.

Nach Eingang der Anmeldung werden genaue Termine in den Morgen- oder Abendstunden vereinbart. Dazu sollte Ihr Gebäude im Vorfeld aufgeheizt sein, um eine bessere Analyse zu erreichen.

Im Anschluss erhalten Sie eine gesonderte Auswertung sowie Tipps und Handlungsempfehlungen. Die Kosten für die gesamte Aktion betragen für TEN-Kunden 99 Euro, ansonsten 119 Euro. 

Ja, ich möchte mein Gebäude mittels Thermografieuntersuchung überprüfen lassen. Hier gehts zum Auftragsformular.

Patrick Leuschner

Tel: 05401 8922-93