Neue Apfelbaum-Allee

16.04.2018 – TEN eG beleuchtet Pomarium in Bad Iburg

Pomarium Bad Iburg

Der Förderverein der Landesgartenschau hat unterhalb des Knotengartens am südlichen Schlossberg ein „Pomarium“ (Obstgarten) angelegt. Entlang eines neuen, etwa 160 Meter langen Zugangs zum Schloss wurden im Abstand von rund drei Metern über 100 Apfelbäumchen gepflanzt – die nun dank der TEN eG beleuchtet werden.

Wir unterstützen das ambitionierte Vorhaben des Fördervereins der Landesgartenschau und bereichern die neue Apfelbaum-Allee durch eine gesponserte Wegebeleuchtung. Hierbei verbinden wir effiziente LED-Technik mit einer innovativen Beleuchtungssteuerung. Diese Steuerung dimmt die Beleuchtung, wenn der Weg nicht benutzt wird, und steigert die Beleuchtung bei einer erkannten Bewegung. Nach einer bestimmten und frei festzusetzenden Zeit wird dann die Beleuchtung wieder gedimmt. Testen Sie es doch bei einem Spaziergang am Abend!

Insgesamt haben wir den Förderverein mit sechs Leuchten und drei Pollern entlang des neuen Schlosszugangs unterstützt und diese installiert, der ausgehend vom Burghagen in Höhe des ehemaligen Mühlenteichs Greve, über den Südhang des Schlossberges bis zum östlichen Ende des Knotengartens an der Lamby’schen Villa reicht. Besonders zur Apfelblüte entsteht hier sicher einer der schönsten Spazierwege Bad Iburgs.